Aufgabe und Ziel

Die Stiftung „Resozialisierungsfonds Dr. Traugott Bender“ hilft

  • bei der Schuldenregulierung,
  • für straffällig gewordene Menschen aus Baden-Württemberg,
  • durch Vergabe von zinslosen Darlehen.

Ziel dieser Hilfe

  • ist das Ende der finanziellen Notlage durch Ablösung aller Schulden (Gesamtsanierung),
  • soll ein Neuanfang in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen sein,
  • ist die Verhinderung neuer Straftaten aus finanzieller Not,
  • ist die schnelle Befriedigung von Gläubigern, die auch Opfer der Straftat sind.

Wichtige Voraussetzungen sind

  • die Bereitschaft, mit einer beratenden Stelle (Bewährungshelfer, Schuldnerberatungsstelle oder einer anderen vergleichbaren Stelle) zusammenzuarbeiten,
  • ein regelmäßiges Einkommen, aus dem monatliche Tilgungsraten bezahlt werden können (Tilgungsfähigkeit),
  • die Verpflichtung, grundsätzlich keine neue Schulden zu machen, solange das Darlehen der Stiftung nicht getilgt ist,
  • dass Gläubiger auf einen Teil ihrer Forderung verzichten (gerichtlich festgestellte Schmerzensgeldansprüche oder Schadensersatzansprüche können davon ausgenommen werden und in voller Höhe bezahlt werden),
  • dass Geldstrafen und Geldbußen nicht Gegenstand eines Sanierungsverfahrens sind.

Dr. Traugott Bender

Dr. Traugott BenderDr. Traugott Bender war von 1972 bis Oktober 1977 Justizminister von Baden-Württemberg.
Zur Person...